Teichordnung

Teichordnung

Das Befahren und Betreten des Geländes, das Angeln an den Teichen und das Benutzen der Boote erfolgt auf eigene Gefahr. Beim Einlösen der Angelkarte werden diese Hinweise und Bestimmungen von jedem Angler akzeptiert.

Er ist verboten, Angelschnüre und Haken unachtsam wegzuwerfen. Es besteht Verletzungsgefahr für Mensch und Tier – Rücksicht nehmen! Es erfolgt sofortiges Teichverbot!

Der Mindestabstand zum nächsten Angler von ca. 7m muss zu beiden Seiten eingehalten werden. Beim Fliegenfischen muss der Sicherheitsabstand von 7m zum nächsten Angler und 10m zur Wurfseite unbedingt eingehalten werden. Wir bitten um strikte Einhaltung dieser Sicherheitsabstände.

Das Keschern und Haken von Fischen ist strengstens verboten. Bei Nichtbeachtung erfolgt sofortiges Teichverbot.

Jeder Fisch, der am Haken hängt, muss gekeschert, fachgerecht betäubt und getötet werden. Hierauf wird besonders geachtet.

Setzkescher sind verboten.

Der einmal ausgewählte Teich darf nicht gewechselt werden.

Nicht erlaubt ist: Anfüttern, Köderfische, Drillinge.

Das Schlachten der gefangenen Fische am Teich ist verboten.

Das Angeln ohne Bezahlung ist nicht erlaubt (das Verlassen des Geländes ohne die zu entrichtende Angelgebühr führt unmittelbar zur Anzeige).

Die Anzahl der Ruten und die Angelzeiten sind einzuhalten. Bei Benutzung einer nicht angemeldeten Angel wird der volle Angelpreis wie bei der ersten Rute für die komplette Angelzeit berechnet.

Bei Überschreitung der Angelzeit von mehr als 10min wird automatisch eine volle Angelstunde berechnet (siehe Preisliste).

Bei mutwilliger Beschädigung der Angelhütten, Bänke und sonstiger Gegenstände, gleich welcher Art, erfolgt sofortiges endgültiges Platzverbot.

Die Angelplätze müssen sauber verlassen werden. Angelmüll oder sonstige mitgebrachte Gegenstände, Behälter, sowie Dosen und Einwegflaschen müssen von jedem Angler wieder mitgenommen werden. Eine Müllentsorgung auf dem Gelände ist verboten.

Bei Nichtbeachtung aller oben genannten Vorschriften erfolgt sofortiges Platzverbot und Einzug der bereits gefangenen Fische.

Fotografie und Medien

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass auf unserem Gelände das Fotografieren und Erstellen von Videomaterial erlaubt ist.


Ebenso weisen wir darauf hin, dass der Betreiber Videos und Fotos zu Präsentations und Dokumentationszwecken erstellt / erstellen lässt.
Unter anderem werden die Gewässer regelmäßig von unbemannten Flugobjekten in verschiedenen Höhen überflogen, um Bild und Videoaufnahmen zu erstellen. Dieses dient in der Regel der Gewässerpflege.


Sie stimmen mit dem Kauf einer Angelkarte zu, gefilmt oder fotografiert zu werden.


Wir weisen darauf hin, dass wir dieses Bild / Videomaterial auf allen uns zur Verfügung stehenden Informationskanälen publizieren werden.
Wenn Sie dieses nicht möchten, sprechen Sie den Fotografen an und bitten diesen, Sie nicht zu fotografieren / filmen.